„Volles Blech“ im Gotteshaus

Herbstkonzert des Musikvereins in der St.-Johannes-Kirche

Starke Besetzung: Die Mitglieder des Musikvereins Katlenburg mit Thomas Koch als Stabführer beim Herbstkonzert in der Katlenburger St.-Johannes-Kirche auf dem Burgberg. Foto: Anne-Lise Eriksen

Katlenburg – Sogar die Stühle in der Kinderecke wurden gebraucht, als der Musikverein Katlenburg (MVK) in der St.- Johannes- Kirche auf dem Burgberg sein Herbstkonzert spielte. Pastor Stefan Wollnik freute sich als Hausherr über die gute Zusammenarbeit mit dem Musikverein, der oft bei kirchlichen Veranstaltungen spielt, und hatte die Kirche gern zur Verfügung gestellt.


Der langjährige musikalische Leiter Thomas Koch führte in bewährter Weise durch das Nachmittagskonzert. Bei der Programmgestaltung hatte er Wert auf Abwechslung gelegt. So folgte beispielsweise auf den Disco-Hitmacher der 1970er-
Jahre Boney M eine Polka, auf die Polka Opernhits von Giuseppe Verdi, auf Verdi die Rock-Legende Tina Turner und auf ein Grönemeyer-Medley „Tanze mit mir in den Morgen“. Das Verdi-Medley in einem Arrangement für Blasorchester bedeutete große Herausforderungen für die Mitwirkenden, die alle Hürden mit Bravour bewältigten. Ihnen gelangen leise und gefühlvolle Passagen ebenso gut wie die präzisen Tutti Fortissimo, also „Volles Blech“, das die Kirchendecke fast abheben ließ.


Die anspruchsvollen Tempo- und Rhythmuswechsel wurden punktgenau umgesetzt. In den tosenden Beifall mischten sich
Bravo-Rufe. Die Ausführenden und der Dirigent waren sichtlich erfreut, dass gerade dieses Medley so gut gelungen war.
Die Musik-Mischung des gut zweistündigen Konzerts und die gute Ausführung rissen die Zuhörer mit. Köpfe, Füße und Hände wurden im Takt bewegt. Die Musiker bedankten sich für den herzlichen Applaus mit etlichen Zugaben. Der Musikverein Katlenburg hat an die 40 spielende Mitglieder. Vorsitzender ist Ralf Lehrke. Geprobt wird immer freitags von 20 bis 22 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ in Katlenburg. Neue Musiker sind willkommen, Anfänger werden ausgebildet.

VON ANNE-LISE ERIKSEN @HNA

Das könnte Dich auch interessieren …